Gondwanaland Zoo Leipzig

Gondwana bezeichnet den südlichen Teil des urzeitlichen Großkontinents – und die neueste Attraktion des Leipziger Zoos. Das Leipziger Gondwanaland ist eine überdachte Großhalle mit tropischen Pflanzen und Tieren, das den Besucher auf eine Reise durch die Regenwälder dieser Welt schickt. Man beginnt seine Tour bei den Gondwanalodges, die sehr teures Essen und Läden mit touristischen Produkten anbieten. Der erste Blick über die Halle ist zu tiefst beeindruckend.

Blick über Gondwanaland

Blick über Gondwanaland

Der erste Anlaufpunkt stellt die Ablegestelle für Boote dar, die einen in eine sehr gute unterirdische Multimediashow zur Erdgeschichte führen und eine Rundfahrt im Gondwanaland bieten. Die Zusatzkosten von 1,50 Euro sollte man unbedingt investieren.

Ablegestelle Bootstour

Ablegestelle Bootstour

Bootsrundfahrten

Bootsrundfahrten

Überwältigend sicherlich das viele Grün und die liebevoll angelegte Fauna.

Pflanzen wohin das Auge reicht.

Pflanzen wohin das Auge reicht.

Bei Temperaturen um die 25 Grad Celsius und 70% Luftfeuchtigkeit in der Halle bildet sich ein tropisches Klima:

Wassertropfen auf Pflanzenblättern

Wassertropfen auf Pflanzenblättern

Und hier und da amüsante Details, wie dieser Jeep…

Jeep

Jeep

…oder auch ein kleiner Wasserfall:

Wasserfall

Wasserfall

Zur besseren Übersicht wurden Hochstege installiert, um den Besuchern einen besseren Blick auf den Nachbau des tropischen Regenwaldes zu ermöglichen:

Hochstege bieten einen guten Überblick über das Gondwanaland.

Hochstege bieten einen guten Überblick über das Gondwanaland.

 Der Eintritsspreis im Leipziger Zoo wurde nach der Eröffnung des Gondwanalandes von 13 auf 17 Euro erhöht. Diese 4 Euro sind den Mehrwert durch das Gondwanaland aber auf alle Fälle wert. Leider konnte man noch kaum Tiere beobachten, die vermutlich noch in der Eingewöhnungsphase sind.

Regensburg

Regensburg – die Studentenstadt im Osten Bayerns in der Oberpfalz liegt an der Donau und wird vom Regensburger Dom (vor allem durch den Knabenchor Domspatzen bekannt) dominiert.

Regensburgen Dom und Donau

Regensburgen Dom und Donau

Die engen Gassen der Stadt…

enge Gassen

enge Gassen

…ansehnliche Häuserfassaden…

Fassaden

Fassaden

…und viel kleine Plätze, wie der zentrale Marktplatz…

Regensburger Marktplatz

Regensburger Marktplatz

…verleihen der Stadt die typische Oberpfälzer Gemütlichkeit.

Iphofen

Das kleine pittoreske fränkische Dörfchen Iphofen, unweit von Würzburg gelegen, besteht weitgehend aus wunderschönen Fachwerkhäusern, die vor allem Weinlokale beherbergen.


Größere Kartenansicht

Über die Osterfeiertage ging es eben in dieses fränkische Weinland, dessen Weinberge zwar noch nicht aus dem Winterschlaf erwacht waren – die ländliche Idylle und vor allem der Wein wussten aber zu überzeugen.

Marktplatz Iphofen

Marktplatz Iphofen

Auf engstem Raum drängen sich die Häuser von Iphofen innerhalb einer Stadtmauer:

Stadtmauer

Stadtmauer

Ausflüge in die noch leider weitgehend kahlen Weinberge durften natürlich auch nicht fehlen.

Weinreben

Weinreben

Weinberge

Weinberge

Apfelblüten

Apfelblüten

Weinhänge vor Iphofen

Weinhänge vor Iphofen

Und eine großartige Entdeckung gab’s auch: Den Kerner vom Weingut Emmerich. Eine 1*****-Empfehlung für diesen tollen Wein!

Kerner Weingut Emmerich in iphofen

Kerner Weingut Emmerich in iphofen

Webcam Pegnitz in Oberfranken/Landkreis Bayreuth

Nachdem wir die letzten Monate viele technische Probleme mit unserer Webcam aus meiner Heimatstadt Pegnitz hatten, sind diese hoffentlich nun gelöst. Nun nimmt die Webcam jeden Tag von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang Bilder im Minutenrhytmus auf. Weiterhin wird viertelstündlich über die letzten 6 Aufnahmestunden ein Bild archiviert. Außerdem gibt’s auch einen Livestream.

Zudem gibt’s eine neue schlanke Website für die Webcam:

webcam.stefanbauer.eu

Und so sieht die letzte Aufnahme aus:

aktuelles Webcambild Pegnitz

aktuelles Webcambild Pegnitz