Im Zillertal

Während des ersten Oktoberwochenendes ging es ein paar Tage in die Berge, um die Gedanken wieder etwas frei zu bekommen. Ziel war das Dorf Zell am Ziller im Zillertal, wohl eines der bekanntesten Täler in Österreich. Das Wetter hat sich rechtzeitig auf spätsommerliche Wetterlage eingestellt, so dass meistens kein Wölkchen den Himmel und die Stimmung trüben konnte.

Eine Wanderung ging zur Rastkogel Hütte, die auch als Ausgangspunkt zum nahe gelegenen 2762 m hohen Rastkogel genutzt werden kann.

Rastkogel Hütte mit dem Gipfel des Rastkogels

Rastkogel Hütte mit dem Gipfel des Rastkogels

Aussicht von der Rastkogel Hütte Richtung Zillertal

Aussicht von der Rastkogel Hütte Richtung Zillertal

Und immer wieder schöne Panoramen Richtung und über das Zillertal hinaus.

Panorama über das Zillertal

Panorama über das Zillertal

Eine zweite Wanderung ging in das kleine grüne und friedliche Tal Zillergrund am Stausee entlang.

Stausee Zillergrund

Stausee Zillergrund

Stausee Zillergrund

Stausee Zillergrund

Stausee Zillergrund

Stausee Zillergrund

Am Ende des Stausees dann eine gemütliche Almhütte, die wohl auch passend „klein Tibet“ genannt wird.

Klein Tibet

Klein Tibet

Klein Tibet

Klein Tibet

In der Zeit um Anfang Oktober wird in vielen Orten der Almabtrieb der Kuhherden gefeiert und kirchliche Feste mit ordentlicher Volksmusik dürfen da nicht fehlen. Am Sonntag den 2. Oktober fand das Rosenkranzfest in Zell am Ziller statt. Blasmusik, Trachten und religiöse Zeremonien lassen Heimatfilm-Stimmung in Farbe aufkommen.

Kommentar verfassen